Kreditkarte für Auslandsaufenthalt

Kreditkarte im  AuslandDie ideale Kreditkarte für das Ausland bietet kostenlose Geldabhebungen weltweit. So kann man beim Auslandsaufenthalt bares Geld sparen.

Wer heute in das Ausland fährt, muss durch die Eurozone nicht mehr in jedem Fall darüber nachdenken, ob er sich zu Hause oder erst im Gastland mit der Fremdwährung versorgt. Für Reisen in Länder außerhalb der Eurozone gilt die Frage, ob man unnötig viel Bargeld mit sich herumführen möchte. Unabhängig davon, wohin die Reise geht, Kreditkarten für den Auslandsaufenthalt sind der ideale Reisebegleiter. Dabei entscheidet allerdings die Wahl der richtigen Kreditkarte darüber, wie sehr die Reisekasse mit unnötigen Gebühren für Verfügungen am Geldautomaten belastet wird.

Kostenlose Kreditkarten für den Einsatz im Ausland – Vergleich 11/2018

Wer im Ausland kostenlos Geld abheben möchte, liegt mit den Karten aus untenstehendem Vergleich richtig. Sie bieten gebührenfreie Auslandsabhebungen und kostenlose Kontoführung.

AnbieterJahres-
gebühr
Weltweit kostenlos
Geld abheben
Kostenlose Kartenzahlungen
im Ausland
BesonderheitenAngebot
number26 Mastercard
number26 Mastercard
0,00 €JaJa- auch Kartenzahlungen ohne Gebühr
- Auslandseinsatz kann per App freigegeben und gesperrt werden
Zum Angebot
DAB Mastercard Kreditkarte
DAB MasterCard
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Guthabenverzinsung
Zum Angebot
Wüstenrot Kreditkarte
wüstenrot VISA
0,00 €
Ja
24 mal pro
Jahr
Nein- auch als Visa Prepaid
- auch für Minderjährige
Zum Angebot
DKB Visa Kreditkarte
DKB VISA
0,00 €JaNein- GuthabenverzinsungZum Angebot
comdirect VISA Kreditkarte
comdirect VISA
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Zufriedenheitsgarantie
Zum Angebot
norisbank MasterCard Kreditkarte
norisbank MasterCard
0,00 €
JaNein- Banking an Terminals der Deutsche Bank möglichZum Angebot

Die Frage, was eine gebührenfreie Kreditkarte generell mit einer Kreditkarte für den Auslandsaufenthalt zu tun hat, ist relativ einfach beantwortet. Wer mit einer Karte einer Filialbank oder Sparkasse ausgestattet ist, zahlt bei jeder Barverfügung innerhalb der Eurozone häufig mindestens fünf Euro, in anderen Ländern noch einmal deutlich mehr. Zehn Gänge zum Geldautomaten kommen in diesem Fall einem Abendessen für zwei Personen gleich. Diese Kosten sind jedoch völlig unnötig. Zahlreiche Direktbanken bieten im Rahmen der angebotenen kostenlosen Girokonten auch gebührenfreie Kreditkarten an – so weit, so gut. Diese Karten punkten jedoch im Vergleich zu dem Plastikgeld der Institute vor Ort mit einem weiteren Bonus. Sie ermöglichen Barverfügungen an allen Geldautomaten weltweit ohne, dass dafür Kosten für die Barabhebung in Rechnung gestellt werden. Es gibt sogar Institute, die bei einer Verfügung außerhalb der Eurozone auf die Gebühren für die Konvertierung der Fremdwährung in Euro verzichten.

Prepaid Kreditkarte für Auslandsaufenthalt der Jugendlichen

Wenn der Nachwuchs auf Reisen geht, sind Prepaidkarten die ideale Lösung. Diese werden mit der Urlaubskasse aufgeladen und das Risiko, dass das Urlaubsgeld gestohlen wird oder verloren geht, wird minimiert. Im Zweifelsfall wird die Karte gesperrt. Eine Kreditkarte für den Auslandsaufenthalt, wenn es die richtige ist, ist Bargeld auf jeden Fall vorzuziehen. Schließlich soll das Shoppen und Genießen ebenso unbeschwert sein, wie zu Hause.

Kreditkarte für Auslandsaufenthalt: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,70 von 5 Sternen, bei 30 abgegebenen Bewertungen.