Das wirtschaftlich immer weiter wachsende China im Schatten seiner weltberühmten chinesischen Mauer, einem blühenden Shanghai und einer faszinierenden Geschichte zieht immer mehr Reisende in seinen Bann.

Wer seinen Urlaub in diesem traumhaften und bevölkerungsreichsten asiatischen Staat verbringt, benötigt auch Geld für die verschiedensten Ausgaben. Aufgrund fremder Währungen, Sitten und Begebenheiten sollte man sich vorher über die unterschiedlichen Zahlungsarten und vor allem über die Möglichkeiten der Kreditkarte für China informieren.

Kostenlos Geld abheben – Kreditkarten Vergleich

Stand: Oktober 2021

AnbieterJahres-
gebühr
Weltweit kostenlos
Geld abheben
Kostenlose Kartenzahlungen
im Ausland
BesonderheitenAngebot
number26 Mastercard
number26 Mastercard
0,00 €JaJa- auch Kartenzahlungen ohne Gebühr
- Auslandseinsatz kann per App freigegeben und gesperrt werden
Zum Angebot
DAB Mastercard Kreditkarte
DAB MasterCard
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Guthabenverzinsung
Zum Angebot
Wüstenrot Kreditkarte
wüstenrot VISA
0,00 €
Ja
24 mal pro
Jahr
Nein- auch als Visa Prepaid
- auch für Minderjährige
Zum Angebot
DKB Visa Kreditkarte
DKB VISA
0,00 €JaNein- GuthabenverzinsungZum Angebot
comdirect VISA Kreditkarte
comdirect VISA
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Zufriedenheitsgarantie
Zum Angebot
norisbank MasterCard Kreditkarte
norisbank MasterCard
0,00 €
JaNein- Banking an Terminals der Deutsche Bank möglichZum Angebot

Prepaid-Kreditkarte für China

Für alle, die lieber auf eine Prepaid-Kreditkarte für den China Urlaub setzen, empfiehlt sich das Angebot der Wüstenrot Bank. Hier ist nicht nur die Kontoführung kostenlos, sondern auch die Prepaid-Visa-Karte, mit der man 24 mal pro Jahr gebührenfrei in Bejing, Shanghai und weltweit Geld abheben kann.
>> Weitere Informationen


Zahlreiche Geldautomaten in den größeren Städten und Ortschaften des Landes bieten sich an, um Geld abzuheben. Dabei ist die Akzeptanz der Kreditkarte weitaus besser als die der ec-Karte, maestro-Karte oder V-Pay. Trotz dieses Vorteils von Visa und Mastercard sollte man seine Kreditkarte für China dahingehend prüfen, was die häufig von deutschen Kreditinstituten veranschlagten Gebühren für Auslandseinsätze betrifft. In der unten stehenden Tabelle sind die Kreditkarten zu finden, mit denen kostenlos über das Bargeld in China verfügt werden kann.

Währung in China

In China gilt der Renminbi als offizielle Währung und ist besser bekannt unter der Bezeichnung Yuan. Ungewöhnlich ist dabei die Tatsache, dass es drei statt den üblicherweise zwei Einheiten gibt. So besteht der Yuan aus 10 Jiao, die wiederum den Wert von 100 Fen entsprechen. Um ein Gefühl für die Preise des Landes zu bekommen, entsprechen 10 Yuan ungefähr einem Euro.

Banken in China

Es gibt ausreichend Banken in China, bei denen direkt oder vor allem an den in den Städten und größeren Orten verfügbaren Geldautomaten Bargeld beschafft werden kann. So gibt es beispielsweise die vier staatseigenen Banken in Form der Bank of China, der China Construction Bank, der Industrial and Commercial Bank of China sowie der Agricultural Bank of China. Interessant für Urlauber sind zudem die Niederlassungen der Deutschen Bank und der Commerzbank.

Kreditkarten Akzeptanz in China

Statt der ec-Karte, maestro-Karte und V-Pay sollte man für das Bezahlen und Geld Abheben besser die Kreditkarte für China verwenden. Sowohl die Visa als auch die Mastercard werden vor allem in den größeren Städten Chinas akzeptiert und können als optimales Zahlungsmittel in vielen Geschäften, Restaurants oder auch Hotels genutzt werden. Aufgrund teilweise hoher Gebühren kann es allerdings sinnvoller und günstiger sein, sich am Geldautomat möglichst kostenlos mit Geld zu versorgen und dann bar zu bezahlen.

Welche Kreditkarte für China Reise: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,42 von 5 Sternen, bei 26 abgegebenen Bewertungen.