Welche Kreditkarte für Island Reise

Island wird als Reiseziel immer beliebter. Das Land der Gletscher, Vulkane und Geysire wartet mit einer einzigartigen und faszinierenden Landschaft auf.

Um die Reisekasse gut auszustatten und zu schonen, sollte man über das Geldabheben und bargeldloses Bezahlen in Island einige Tipps beherzigen.

Reisenden, die nicht mit größeren Summen Bargeld unterwegs sein wollen, stellt sich die Frage, welche Kreditkarte für Island die richtige ist. Beim Abheben von Geld in Island mit einer gewöhnlichen Kreditkarte von deutschen Banken und Sparkassen fallen zumeist Gebühren an. Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn man die ec-Karte, die maestro-Karte, Visa oder Mastercard nutzt. Mit diesen Karten kann man überall in Island kostenlos Bargeld in der Landeswährung abheben. Einen guten Überblick über Kreditkarten, mit denen man in Island kostenlos Bargeld abheben kann, bietet die untenstehende Vergleichstabelle.

Kostenlos Geld abheben – Kreditkarten Vergleich

Stand: Oktober 2021

AnbieterJahres-
gebühr
Weltweit kostenlos
Geld abheben
Kostenlose Kartenzahlungen
im Ausland
BesonderheitenAngebot
number26 Mastercard
number26 Mastercard
0,00 €JaJa- auch Kartenzahlungen ohne Gebühr
- Auslandseinsatz kann per App freigegeben und gesperrt werden
Zum Angebot
DAB Mastercard Kreditkarte
DAB MasterCard
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Guthabenverzinsung
Zum Angebot
Wüstenrot Kreditkarte
wüstenrot VISA
0,00 €
Ja
24 mal pro
Jahr
Nein- auch als Visa Prepaid
- auch für Minderjährige
Zum Angebot
DKB Visa Kreditkarte
DKB VISA
0,00 €JaNein- GuthabenverzinsungZum Angebot
comdirect VISA Kreditkarte
comdirect VISA
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Zufriedenheitsgarantie
Zum Angebot
norisbank MasterCard Kreditkarte
norisbank MasterCard
0,00 €
JaNein- Banking an Terminals der Deutsche Bank möglichZum Angebot


Prepaid-Kreditkarte für Island

Für alle, die lieber auf eine Prepaid-Kreditkarte für den Island Urlaub setzen, empfiehlt sich das Angebot der Wüstenrot Bank. Hier ist nicht nur die Kontoführung kostenlos, sondern auch die Prepaid-Visa-Karte, mit der man 24 mal pro Jahr gebührenfrei weltweit Geld abheben kann.
>> Weitere Informationen


Währung in Island

In Island wird mit der Isländischen Krone bezahlt. Die Untereinheit heißt Aurar. Für den Umtausch von Euro in die isländische Landeswährung werden bei isländischen Banken relativ hohe Gebühren erhoben. Deshalb wird empfohlen, vor der Reise Geld umzutauschen und mitzunehmen. Alternativ kann man in Island auch V-Pay nutzen oder mit fast allen gängigen Kreditkarten, einer maestro-Karte oder ec-Karte bezahlen oder Geld abheben.

Banken in Island

In Island gibt es drei große Bankenunternehmen. Die Banken Arion, Landsbanki und Islandsbanki sind mit einem relativ dichten Filialnetz in Island vertreten. Darüber hinaus stehen überall im Land zahlreiche Geldautomaten zur Verfügung, an denen man auch mit einer deutschen Kreditkarte unkompliziert Geld abheben kann. Allerdings fallen bei den meisten Karten Gebühren an, die von der jeweiligen isländischen Bank festgelegt werden. Neben den Kosten des Geldabhebens bei einer Fremdbank kommen noch Gebühren für den Währungsumtausch hinzu, die zwischen 1 und 1,75 Prozent liegen.

Die Kreditkarten-Akzeptanz in Island

Bargeldloser Zahlungsverkehr mit V-Pay oder Kreditkarten ist in Island weit verbreitet. Bargeldloses Bezahlen ist in den meisten Geschäften möglich. In manchen Geschäften und Hotels wird allerdings eine Sondergebühr bei Kreditkartenzahlung erhoben. Deshalb kann es in vielen Fällen günstiger sein, sich Bargeld am Automaten zu holen. Mit einer geeigneten Kreditkarte für Island kann man sich sogar die Gebühren für das Geldabheben im nicht EU-Ausland sparen. Dies gilt zum Beispiel für Mastercard und Visa. Mit diesen Kreditkarten ist das Geldabheben an jedem Automaten in Island garantiert kostenlos.

Welche Kreditkarte für Island Reise: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,28 von 5 Sternen, bei 29 abgegebenen Bewertungen.