Welche Kreditkarte für Frankreich Reise

Frankreich ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und zudem das Transitland, wenn wir in Spanien Urlaub machen wollen und mit dem Auto fahren.

Nicht immer kann man bei unseren Nachbarn einfach mit der ec-Karte bezahlen und Frankreich ist ein teures Land, in dem allerdings der Euro gilt. Vor der Reise sollte also überlegt werden, welche Kreditkarte für Frankreich zum Einsatz kommen soll, denn abheben mit der normalen ec-Karte kostet im Ausland in vielen Fällen noch immer Geld.

Kostenlos Geld abheben – Kreditkarten Vergleich

Stand: September 2021

AnbieterJahres-
gebühr
Weltweit kostenlos
Geld abheben
Kostenlose Kartenzahlungen
im Ausland
BesonderheitenAngebot
number26 Mastercard
number26 Mastercard
0,00 €JaJa- auch Kartenzahlungen ohne Gebühr
- Auslandseinsatz kann per App freigegeben und gesperrt werden
Zum Angebot
DAB Mastercard Kreditkarte
DAB MasterCard
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Guthabenverzinsung
Zum Angebot
Wüstenrot Kreditkarte
wüstenrot VISA
0,00 €
Ja
24 mal pro
Jahr
Nein- auch als Visa Prepaid
- auch für Minderjährige
Zum Angebot
DKB Visa Kreditkarte
DKB VISA
0,00 €JaNein- GuthabenverzinsungZum Angebot
comdirect VISA Kreditkarte
comdirect VISA
0,00 €JaNein- 50 € Startguthaben
- Zufriedenheitsgarantie
Zum Angebot
norisbank MasterCard Kreditkarte
norisbank MasterCard
0,00 €
JaNein- Banking an Terminals der Deutsche Bank möglichZum Angebot


Prepaid-Kreditkarte für Frankreich

Für alle, die lieber auf eine Prepaid-Kreditkarte für den Frankreich Urlaub setzen, empfiehlt sich das Angebot der Wüstenrot Bank. Hier ist nicht nur die Kontoführung kostenlos, sondern auch die Prepaid-Visa-Karte, mit der man 24 mal pro Jahr gebührenfrei in Paris, in der Normandie etc. und weltweit Geld abheben kann.
>> Weitere Informationen


Bezahlen in Frankreich

In Frankreich regiert der Euro. Weltweit und damit auch in Frankreich akzeptiert ist natürlich neben American Express und Diners Club auch Visa als Kartenwährung. Diese Karten sind nicht immer kostenlos, können aber als V-pay oder Prepaid-Card kostenlos benutzt werden. Der Nutzer muss vorher Geld einzahlen und kann hernach darüber verfügen, wobei er oder sie die Vorzüge einer Kreditkarte genießen kann, die vor allem im Ausland nützlich sind: Neben günstigeren Hotelübernachtungen etc gehören zu einer Kreditkarte für Frankreich auch eine Auslandskrankenversicherung und eine allgemeine Versicherung.
Manch eine ec-Karte fungiert gleichzeitig als maestro-Karte, was allerdings in der Regel nicht im Modus V-Pay funktioniert.
Eine maestro-Karte ist in der Regel mit einem hohen Kreditrahmen für den Benutzer verbunden, was sie zu einer Mastercard macht. Eine solche Mastercard kann an vielen Geldautomaten zumindest für einen fixen Betrag benutzt werden, ist überall gültig und wird sogar in Gaststätten und Hotels, in Supermärkten und an Tankstellen problemlos akzeptiert.

Banken in Frankreich

Frankreich verfügt über eine Vielzahl von Banken, welche indes merkwürdige Öffnungszeiten haben können. Zugang zu einem Geldautomaten ist also empfehlenswert, was durch eine Kreditkarte für Frankreich gewährleistet ist. Große Banken kooperieren teilweise mit deutschen Geldinstituten, doch ist es sinnvoll, eine übergreifend akzeptierte Karte zu haben.

Akzeptanz von Kreditkarten

Visa gehört zu den Firmen, welche in Frankreich in jedem Dorf und zu jeder Zeit akzeptiert werden. Das Land ist ein schönes und romantisches, dennoch aber modernes Reiseziel. Geldautomaten und andere Stellen, an denen eine Visa-Karte akzeptiert werden, gibt es sogar an der bretonischen Steilküste, an der spanischen Grenze oder an den alten Feldern von Verdun oder in der Normandie.

Welche Kreditkarte für Frankreich Reise: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,38 von 5 Sternen, bei 24 abgegebenen Bewertungen.